Cultureuse Pompeuse

Was macht eigentlich eine Cultureuse Pompeuse?

 

Sie singt freudvoll im Kammerchor, führt begeistert durch die Potsdamer Schlösser und den Park Sanssouci, ist als zahmer Schlossdrache unterwegs im Neuen Palais und im Marmorpalais, erfrischt als Madame de the vor dem Chinesischen Haus oder drinnen mit dem Äffchen Kakambo Gannibal. Sie feiert gerne Geburtstage, auch die der anderen und am liebsten mit Kindern, Elfen, Prinzessinnen und Drachenfreunden. Als Hofdame ihrer Majestät Königin Elisabeth ist sie aus der Zeit gefallen und spaziert mit Gästen durch Sanssouci, sie entwirft Arrangements für Fotoszenerien, schreibt Anekdötchen und Texte für die Stadtteilzeitung und gestaltet mit Vorliebe große Festivitäten, leitet zum Rokoko Theaterspiel im Heckentheater an und bastelt allsommerlich zuckersüße Zuckertüten als Mustermutti. Und von Zeit zu Zeit entsteht auch mal Kunst unter ihren Händen. Gerade hat sie mit einem Kinderbuch begonnen. Kurzum, diese Dame sprüht vor Ideen, hat immer zu tun und kann sich nun mal nicht für eine Sache nur entscheiden.

 

Schneien Sie bei Gelegenheit doch einmal bei ihr herein.